IMG_0829

 

Gemeinsam mit Ninja Tune kreiert Puma eine Playlist für die Trinomic Modelle.

Diese einzigartige Kollabo gibt es ab jetzt zu jedem Puma Trinomic Schuh mit dazu. Wir haben uns die Geschichte einmal näher angeschaut und haben hier alle Infos für euch.

 

Ninja Tune wurde in den 90ern geboren, während Athleten auf den Laufbahnen der Welt mit dem Puma Trinomic Dämpfungssystem Geschichte geschrieben haben. Konzipiert als Running Schuh für unebene Böden bietet die Sohle optimale Dämpfungseigenschaften beim Laufen.  Die Puma Trinomic Technologie entwickelte sich schnell zu einer High-Tech Sensation der 90er Jahre. Puma erkannte diesen Trend und brachte die Sneaker in Serie für die Massen auf den Markt.

Aus eben der selben Zeit stammt das Independent Record Label „Ninja Tune“, welches von Coldcut gegründet wurde. Matt Black und Jonathan More galten damals als Pioniere der aufstrebenden Hip Hop / Elektro Szene.  Vor allem die genreübergreifenden Veröffentlichungen machten das Label bekannt und im Laufe der Jahre wurde durch das Singing von innovativen und individuellen Künstlern ein weltweiter Kultstatus erlangt.

Die beiden must haves von damals finden sich nun in der neuen Zeit zusammen. Puma erweckt die Trinomic Kollektion wieder zum Leben und packt noch einen oben mit drauf. Zu jedem Trinomic Sneaker gibt es nun einen eigens angefertigten USB Stick in einer limitierten Edition mit 10 Tracks des Ninja Tune labels oben drauf. Nur so lange der Vorrat reicht

Hier ist die Tracklist:

Artist: Cell Broco 

Track: Little Bit In Love (Radio Edit)

 

Artist: Dolor 

Track: Misteria

 

Artist: EMIKA 

Track: Sleep With My Enemies (Kilon TeK Remix) – Unreleased

 

Artist: Letherette 

Track: Our Minds – Unreleased

 

Artist: Machinedrum 

Track: Knowfuture

 

Artist: Samuel 

Track: Falling Star

 

Artist: Sluagabed 

Track: DO U C ME THO – Unreleased

 

Artist: The Invisible 

Track: The Stain (Illum Sphere Remix) – Unreleased

 

Artist: Thunderheist 

Track: Work It

 

Artist: Two Fingers feat. Sway 

Track: That Girl