21886820_10155765982587072_2130585706_o

Vergangenes Wochenende fand im wunderschönen Hamburg die vorerst letzte Laced Up Sneakermesse für 2017 statt. Zugegeben, es war mein erstes Mal in Hamburg, hatte schon viel gehört und war dementsprechend gespannt. Unser Hotel war mitten auf der Reeperbahn, was ehrlich gesagt etwas verstörend war, weil wir damit MITTENDRIN untergebracht waren. Abends laut und morgens nicht gerade Einladend, aber dafür sehr speziell. Das Wochenende über besuchte ich einige Locations, die ihr euch selbst nicht entgehen lassen solltet.

Kraweel

Gemütliches, alternatives Kaffee in St.Pauli, ist meist voll besetzt, wir hatten aber Glück einen Platz zu bekommen. Sehr gutes Essen und wenn man die Münchner Preisverhältnisse gewohnt ist auch etwas für den kleineren Geldbeutel. Lohnt sich dort vorbeizuschauen.

21886735_10155766031482072_592620605_o

Claus Kröger

Ein Tee- und Kaffee Laden in der Altstadt direkt gegenüber vom IKEA in dem man sehr guten Tee, Kaffee und auch Krims Krams kaufen kann. Kurze Randnote, ein Ikea in der Innenstadt, kannte ich nicht, WTF?! Würde in München sicher auch gut ankommen. Im Anschluss könnt ihr am Samstag auf den Altona Wochenmarkt, der direkt um die Ecke ist.

21868389_10155765982762072_388004422_o

21845722_10155765982752072_706949215_o

Allike und Thomas I Punkt

Nicht wirklich zentral und sehr versteckt liegt Allike in einem Hinterhof. Der Store ist schön und clean eingerichtet. Wer dort hingeht findet eine feine Auswahl an Apparel von Stone Island, Nike, Wood Wood und co. Auch die Schuhwand weist eine gute Auswahl auf.

Entgegen der Lage von Allike liegt Thomas I Punkt, welcher sich unter Anderem durch Kooperationen mit New Balance – ihr erinnert Euch, die Modelle mit den Punkten – gemacht hat mitten in der Innenstadt Hamburgs. Der Store befindet sich in einem ansehnlichen Gebäude und erstreckt sich über insgesamt fünf Etagen. Im Keller findet ihr Lifestyle Produkte wie Champion, Herschel, Pinq Ponq, Stüssy und Co. Im Erdgeschoss und im Erster Stock gibt es feinste Deniz Produkte, CDG und alles was das Männerherz begehrt. Vom kleinen Accessoire bis hin zur hochwertigen Jacke, hier findet jeder etwas. Im 2. und 3. Stock findet ihr eine feine Auswahl an Damen Bekleidung.
21875936_10155765982717072_1785395450_o
21912672_10155765982452072_1652559876_n

Glory Hole und Animal Tracks

Gerne hätte ich den Markus im Glory Hole besucht und auch bei Animal Tracks vorbeigeschaut, beides habe ich zeitlich dann leider nicht mehr hinbekommen, ich bin mir aber sicher, dass sich ein Besuch der Stores IMMER lohnt.

Hafengegend und Landungsbrücken

Wenn ihr schon mal in Hamburg seid müsst ihr euch unbedingt das Elbufer angesehen haben. Kommt man aus einer Stadt wie München, da kommen einem die Schiffe und das dementsprechende Industriegebiet schon echt riesig vor. Am Hafen lag ein sehr großes Passagierschiff an, die „Europa Zwei“, mega imposant. Wir sind am Ufer entlang in Richtung Elbphilharmonie geschländert. Dort kann man mit Rolltreppen nach oben fahren um über ganz Hamburg zu sehen. Leider war die Schlange zu groß weswegen wir nicht hochgefahren sind. Der Weg in Richtung Innenstadt und zum Rathaus erinnert etwas an Venedig, bloß in groß. Die Elbe fließt durch die Häusergassen durch die kleine Schiffe fahren.

Ahoi by Steffen Henssler 

Okay, zugegeben, das Restaurant befand sich mitten in der Innenstadt und erinnerte erstmal auch aufgrund des Straßenverkaufs an Fast Food und Massenabfertigung. Was die Einrichtung auch vermittelte. Positiv überrascht waren wir dann allerdings vom Essen. Ist definitiv empfehlenswert!

Fischmarkt

Der Fischmarkt ist ein weiteres Highlight welches wir nicht verpassen wollten. Marktschreier und Dandler platzieren sich Sonntag für Sonntag mit ihren Wägen am Ufer zur Elbe um hier ihre Ware, die direkt im Hafen angeliefert wird zu verkaufen. Massen an Nudeln, Obstkörbe etc. gab es in rauen Mengen für je 10 €, auch der Fisch war relativ günstig. Auch etwas was man gesehen haben muss, einziger Haken ist das frühe Aufstehen, der Markt hat nur begrenzt geöffnet.

21845458_10155765982387072_821674169_o

21868057_10155765982392072_1688478221_o

Reeperbahn / St. Pauli

Wie Eingangs erwähnt, hier war sowohl unsere Unterkunft als auch unsere Laced Up, also inmitten von Feierwütigen und dem Rotlichtviertel. Hier gibt es viel zu sagen, aber am besten solltet ihr Euch das selbst ansehen, muss oder sollte man erlebt haben. Auf Malle war ich zwar noch nie, aber jetzt habe ich eine ungefähre Ahnung wie es dort abgehen muss. 😉

In St. Pauli gibt es dann jede Menge zu erkunden, Cafés, Restaurants und mehr. Nach der Ankunft waren wir hier in einem neuen Laden Namens Kokomo Noodle Club und hatten Ramen den man durchaus weiterempfehlen kann.

Ps.: Ich saß in München bei Paulaner in der Jury um den Auftrag für die drei Murals in München, Hamburg und Berlin zum neuen Paulaner Zwickl zu vergeben. Das Bild ist direkt am Anfang von der Reeperbahn.

Mein Fazit, ich mag Hamburg und freue mich kommendes Jahr auch im Rahmen der Laced Up wieder dort zu sein. Das Recap zur Messe folgt in Kürze.